Willkommen

Aus den Fonds der „Stiftung Anerkennung und Hilfe“ konnten die Betroffenen, die an den Folgen der Heim – bzw- Klostererziehung zwischen 1949 – 1975 noch heute leiden, Sachleistungen erhalten.

Diese Sachleistungen sollen helfen, die Folgen ihrer Heim- bzw. Klostererziehung in ihrem Leben etwas zu mildern oder auszugleichen.

Diakon Josef Rothkopf, der die Leitung der Selbsthilfegruppe übernommen hat und auch ein Selbstbetroffener der Klostererziehung war, kann nicht schweigen.

Es gilt das Wort des Prophet Jesaja 62
– „Ich kann nicht schweigen … ich muss reden“ –

Dankbar bin ich Herrn Ernst-Christoph Simon, ehmaliges Heimkind mit seinem Bruder, der mich dazu ermuntert hat, für die Hörgeschädigten diese Homepage zu erstellen.

Mehr über ihn: Link: www.https://sehka.org/